16:9 Full HD

Deutschland 2007, 12' | Regie, Buch, Bildgestaltung, Schnitt, Ton, Produktion Marion Pfaus | Musik Final Cut Studio | Darsteller_innen Marion Pfaus, Felicia Zeller

Synopsis
Deutschland hinkt beim Thema HD (High Definition) im Vergleich zu England und anderen Ländern in Europa um 12 bis 14 Monate hinterher. Also, los geht's! Ein Film, der untersucht, wie viel nach der Umstellung von PAL auf HD, von 4:3 auf 16:9 an Bild gewonnen worden ist, und was man damit alles machen kann.
16:9 FULL HD entstand im Rahmen des Künstlerinnenstipendiums des Berliner Senats und ist die Fortsetzung des 2002 entstandenen Kurzfilms IN DREI EINFACHEN SCHRITTEN ZUM MEISTERWERK, in dem Marion Pfaus die Herstellung eines Homevideos mit digitaler Kamera und Consumer-Software demonstriert.

 

Biographie
MARION PFAUS alias Rigoletti M (the most unknown popstar) wurde 1966 im Badischen geboren und lebt seit 2000 in Berlin. Sie studierte an der Filmakademie Baden-Württemberg und dreht nicht nur Filme, sondern schreibt auch Texte und Hörstücke und arbeitet mit interaktiven Medien. 2006 erschien ihr Roman "Aus den Memoiren einer Verblühenden".

Marion Pfaus
Deutschland
2007
Kurzfilm
2008
Panorama